Schilder Versand verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu
über 60.000 Produkte über 200.000 zufriedene Kunden schneller Versand Kauf auf Rechnung * Hotline: 030 - 2005 369 0 Service & Kontakt
Geschäftskundenshop
Privatkundenshop
Produkte
weitere 97 Produkte anzeigen
Kategorien
Themen

Rauchmelder

Kaufen Sie hochwertige Rauchmelder in vielen verschiedenen Ausführungen mit 10jähriger Batterie-Lebensdauer.
8 Produkte mit 8 Varianten gefunden
exkl. MwSt. inkl. MwSt. Liste Kacheln
Keine Produkte mit den ausgewählten Eigenschaften vorhanden.

Rauchmelder mit 12-Jahres-Batterie

Rauchmelder retten Leben. Unsere Rauchmelder haben eine Laufzeit der Batterie von mindestens 10 Jahren in der die Batterie wartungsfrei arbeitet. Ein Rauchmeldertest ist jederzeit mit der praktischen Testfunktion möglich. Der Erfassungsbereich der Rauchmelder beträgt 20 - 40 qm, je nach Umgebung. Der hervorragende Sensor reduziert die Gefahr ärgerlicher und kostenintensiver Fehlalarme.

Rauchmelder und Brandmelder sind integrale Bestandteile eines wirkungsvollen Konzepts zur Brandbekämpfung. Dank ihrer Hilfe gewinnen Firmen jeder Betriebsgröße, Behörden, Unternehmen der Wohnungswirtschaft, aber auch private Haushalte wertvolle Zeit. Oft sind es entscheidende Minuten für die Sicherheit der Menschen und für die zielgerichtete Brandbekämpfung. Deshalb sind Rauchwarnmelder ein absolutes MUSS, wenn es um die präventive Sicherheitsausrüstung und den Arbeitsschutz in Unternehmen und bei Behörden geht. Personen innerhalb von Gebäuden können zeitnah gewarnt werden. Gleichzeitig können Feuerwehr und Sicherheitspersonal in einem frühen Stadium geeignete Brandschutzmaßnahmen ergreifen.

Rauchmelder - eine lebenserhaltende Einrichtung

Die Zahlen der deutschen Brandstatistik stimmen nachdenklich: Mehr als 600 Menschen fallen jährlich Bränden zum Opfer. Hinzu kommen etwa 6.000 Schwerverletzte. Die Rauchvergiftung und das Ersticken führen mit 95 Prozent der Todesfälle diese traurige Statistik an. Diese alarmierenden Zahlen liegen in der hohen Giftigkeit der sich oft schleichend entwickelnden Rauchgase begründet. Nur dort, wo Rauchmelder ihre unbestechliche Kontrollfunktion "rund um die Uhr" verrichten, lassen sich Todesopfer infolge von Rauchentwicklung zuverlässig vermeiden. Die Mehrzahl der deutschen Bundesländer hat diese Erkenntnis inzwischen mit einer "Rauchmelderpflicht" verbindlich geregelt.

Erprobtes und bewährtes Funktionsprinzip

Rauchmelder und Rauchwarnmelder zählen zur Familie der Brandmelder. Funktionale Verlässlichkeit, auch im mehrjährigen Dauerbetrieb sind deshalb unabdingbare Voraussetzungen bei der Konzeption dieser sensiblen Sicherheitstechnik. Die im Markt etablierten Brandmelder funktionieren aus diesem Grunde in Form optischer und fotoelektrischer Rauchwarnmelder. Dabei folgen sie physikalischen Gesetzmäßigkeiten wie dem sogenannten "Tyndall-Effekt", der auch als Streulichtverfahren bekannt ist. Ist die Luft klar und rein, so reflektiert sie kein relevant messbares Licht. Erkennt die optische Kammer des Rauchmelders hingegen Rauchpartikel in der permanent kontrollierten Luft, so entsteht Streulicht. Der von einer langlebigen Infrarot-Leuchtdiode (LED) oder einer lichtintensiven Laserdiode permanent produzierte Kontroll-Lichtstrahl trifft auf die Rauchpartikel und löst so den Tyndall-Effekt aus. Teile des Streulichts werden von einem im Rauchwarnmelder befindlichen, lichtempfindlichen Sensor registriert. Der Rauchmelder erkennt diese Abweichung sofort und reagiert umgehend mit dem individuell vorgegebenen akustischen und/oder visuellen Alarm.

Für die Ermittlung feinster Rauchpartikel sind die Ionisations-Rauchmelder ganz besonders prädestiniert. Die Messung geschieht bei dieser Technologie mittels eines radioaktiven Strahlenquelle, die zwischen zwei geladenen Metallplatten Ionen erzeugt. Geraten Rauchpartikel zwischen die Metallplatten, so löst der Ionisations-Rauchwarnmelder sofort Alarm aus. Aufgrund der Radioaktivität werden Brandmelder und Rauchmelder dieser Bauweise nur für besondere Anwendungen eingesetzt.

Auf diesem Wege übernimmt diese Spezies der Brandmelder wertvolle Dienste schon im Vorfeld eine aufflammenden Brandes. Dieser Funktionsumfang ist unerlässlich für den wirkungsvollen, präventiven Arbeitsschutz in Betrieben des Handwerks, des Mittelstandes sowie in komplexen Werksanlagen. Aber auch die moderne Wohnungswirtschaft kann im Sinne der Mieter- und Objekt-Sicherheit auf diese erprobte und kostengünstige Sicherheitstechnik nicht verzichten.

Rauchwarnmelder mit Funk-Vernetzung

Für Unternehmen genauso wie für Behörden oder zur Überwachung ganzer Objekte der Wohnungswirtschaft ist eine Vernetzung aller installierten Rauchmelder ratsam. Jedes der Einzelgeräte gibt bei detektierter Rauchbildung an seinem spezifischen Standort seine Warnsignale an alle ins Netzwerk eingebundenen Funk-Rauchwarnmelder. Alle Rauchmelder alarmieren bei dieser Vernetzung gleichzeitig und fungieren auf diese Weise als intelligent verzweigter Brandmelder. So kann Bränden auch bei verzweigten Gebäudekomplexen bereits in der Entstehungsphase wirkungsvoll begegnet werden.

Moderne Alarmsysteme eignen sich für Rauchmelder

In vielen Firmen und Behörden existieren bereits Alarmsysteme, die wirkungsvoll zur Abwehr von Einbruch-Diebstahl-Delikten eingesetzt werden. In den meisten Fällen können solche Alarmsysteme auch als Brandmeldergenutzt werden. Erweitert um Rauchwarnmelder im Funkverbund ist auch der präventive Brandschutz in das vorhandene Sicherheitskonzept integrierbar. Das Angebot rund um Produkte der Kategorie Rauchmelder und Rauchwarnmelder ist groß. Umso wertvoller ist eine Orientierungshilfe, wie sie der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft mit seiner in Deutschland etablierten Zertifizierung anbietet. Der Verband prüft Rauchmelder nach vorgegebenen Kriterien rund um Qualität und Sicherheit. Das "VdS"-Zertifikat gilt als Prüfsiegel.

Rauchwarnmelder mit eigener System-Zentrale

Für Firmen, Behörden und Unternehmen der Wohnungswirtschaft empfiehlt sich die Einrichtung einerRauchmelder-Zentrale. Eine solche "System-Zentrale" bietet umfassende Informationen auf einen Blick. Jeder Alarm wird angezeigt. Aktuelle Informationen zum Ladestatus der Batterien sowie Informationen über Störungsmeldungen vervollständigen den permanenten Status-Report. Wird die Zentrale an eine Einwählverbindung angeschlossen, so können einprogrammierte Rufnummern angewählt und der gewünschte Alarm an eine Wachzentrale oder die örtliche Feuerwehr weiter geleitet werden.