Produkte
Produkte
weitere 97 Produkte anzeigen
Kategorien
Themen

Auffangwannen

Auffangwannen aus Stahl und Polyethylen zum Auffangen von wassergefährdenden, sowie entzündlichen Flüssigkeiten zur Lagerung von Gefahrstoffen.
12 Produkte mit 94 Varianten gefunden
exkl. MwSt. inkl. MwSt. Liste Kacheln
Filter anpassen
Filtern
Kategorie filtern

Preis

Material

Zu lagernder Gefahrstoff

Auffangvolumen

Kapazität

Sonderfunktion

Zurücksetzen
Ergebnisse anzeigen
Keine Produkte mit den ausgewählten Eigenschaften vorhanden.

Wozu sind die Auffangwannen gut?

Auffangwannen sind ein zentraler Bestandteil der Lagerung von wassergefährdenden und entzündbaren Flüssigkeiten, sowie jenen Stoffen auf die beides zutrifft. Während schlecht gelagerte oder nicht genügend abgesicherte entzündliche Stoffe im Ernstfall zu einem Brandschaden führen können, besteht bei wassergefährdenden Stoffen die Gefahr, dass sie bei einem Verschütten ins Grundwasser eindringen. Dies kann verheerende umwelttechnische Folgen nach sich ziehen. Die Wannen werden unter jenen Gebinden, Fässern und IBCs angebracht, die für die eigentliche Lagerung der Stoffe verwendet werden. So stellen Sie sicher, dass, sofern es mal zu einem Riss oder Loch an einem der Lagermedien kommen sollte, die gefährdenden Stoffe nicht in den Boden einziehen, sondern innerhalb der Wanne gesammelt werden. Auf diese Weise lässt sich ein Eintritt ins Grundwasser von wassergefährdenden Stoffen als auch eine Verbreitung entzündbarer Flüssigkeiten vermeiden. Als Grundregel gilt hierbei, dass die Auffangwanne 10% der im Gesamten gelagerten Flüssigkeit auffangen können muss. Sofern Gebinde über ihr gelagert werden, muss die jeweilige Wanne den Inhalt des größten Gebindes in Gänze auffangen müssen.

Auffangwannen aus Stahl

Für die Lagerung brennbarer Flüssigkeiten sollte so zu einer unserer Auffangwannen aus Stahl gegriffen werden, denn diese sind selbst nicht entzündlich, sodass es selbst bei einem versehentlichen Brand der entwichenen Flüssigkeiten nicht zu größerem Schaden kommt. Die Produkte entsprechen allesamt den Verordnungen der StawaR und bestehen aus drei Millimeter dickem Stahlblech. Darüber hinaus verfügen sie über eine Bodenfreiheit von 100 Millimeter, sodass ein Transport per Stapler möglich ist. Zur besseren Handhabung kommt jede Auffangwanne mit Gitterrosten, auf die die jeweiligen Großgebinde, Fässer sowie KTC- und IBC Behälter zur Lagerung der Gefahrstoffe aufgestellt werden können. Die Wannen erhalten Sie bei uns in verschiedenen Größen für Gebinde, 200-Liter-Fässer sowie für 1000-Liter-Behälter. Darüber hinaus können die Stahlwannen vor dem Kauf mit verschweißten PE-Einsätzen ausgelegt werden, sodass beispielsweise auch wassergefährdende Stoffe der Klasse 1 wie Natronlaugen und Säuren in ihnen untergebracht werden können. Auf Wunsch erhalten Sie unsere Auffangwanne 1000 Liter auch mit Abfüllblock.

Auffangwannen PE

Neben Auffangwannen aus Stahl bieten wir auch solche aus Polyethylen an. Sie sind vor allem für ätzende Flüssigkeiten wie Säuren und Laugen zu empfehlen, denn das Material bedingt, dass sich die Wannen beim Kontakt mit den Stoffen nicht zersetzen. Auch hier werden die eigentlichen Transportmedien – Fässer, IBCs und KTCs - auf den Auffangwannen, die mit einem PE-Gitterrost ausgestattet sind, aufgestellt. Damit die Wannen auch unter der Last von 1000-Liter-Behältern nicht einknicken, verfügen sie über umlaufende Stabilisationsrippen. Des weiteren besitzen sie einen rotationsgeformten Wannenkörper. Dank Bodenfreiheit ist darüber hinaus ein innerbetrieblicher Transport möglich. Die PE-Wannen erhalten Sie bei uns für 200-Liter-Fässer sowie für IBCs und KTCs.